SG Pferdeberg mit knapper Niederlage in Nikolausberg

SG Pferdeberg mit knapper Niederlage in Nikolausberg

Nachdem die Mannschaft der SG Pferdeberg im vergangenen Heimspiel gegen den SCW Göttingen II den ersten Punkt erkämpft hat, gab es am Sonntag beim Nikolausberger SC mit einer knappen 2:1-Niederlage wieder einen Dämpfer.

Trainer Wolfgang Baltes und die Mannschaft gingen optimistisch in das Spiel. Man wollte von Beginn an an die kämpferische Leistung des vergangenen Heimspiels anknüpfen. Doch es kam anders: die ersten zehn Minuten galt es zunächst den drohenden Rückstand zu vermeiden. Mehrmals verhinderten Verteidiger, Torwart Jens Kühle oder Aluminium das Gegentor. Nachdem man nun selber besser in das Spiel kam, war es aber in der 15. Minute soweit und der Nikolausberger Stürmer Nenast erzielte alleine vor Kühle das verdiente 1:0 für die Gastgeber. Auch die SG Pferdeberg kam im Laufe der ersten Halbzeit zu einigen Torchancen, zum Beispiel Daniel Baltes, der mit einem Schuss aus der zweiten Reihe am Pfosten scheiterte.

Die zweite Halbzeit wollte man nun besser angehen, was der Mannschaft auch gelang: Während man den Nikolausberger SC vom eigenen Tor fernhielt und kaum nennenswerte Chancen zuließ, schafften es die Pferdeberger vermehrt, das Spiel in die gegnerische Hälfte zu verlagern. In der 67. Minute war es dann Mika Forthmann der mit einem traumhaften Schuss aus etwa 20 Metern den Ausgleich erzielte. Die Freude war groß – hielt jedoch nicht lange an. Nur drei Minuten später gingen die Nikolausberger – erneut durch Nenast – wieder in Führung.

In den folgenden 20 Minuten drängte die SG Pferdeberg weiter auf den Ausgleich. Ein Fernschuss von Innenverteidiger Handt kurz vor Schluss konnte durch eine hervorragende Parade des Nikolausberger Hintermann gehalten werden. So mussten die Pferdeberger schließlich eine knappe 2:1-Niederlage hinnehmen. Allerdings: durch die Niederlage des SCW Göttingen in Hainberg verlässt die SG Pferdeberg den Abstiegsplatz.

Nächste Woche ist spielfrei. Am 25.10.2020 geht es um 14:30 Uhr auf dem Sportplatz Gerblingerode gegen den SC Hainberg II weiter.