Kevin Oppermann neuer Trainer der SG Pferdeberg

Kevin Oppermann neuer Trainer der SG Pferdeberg

Die SG Pferdeberg stellt sich sportlich neu auf und hat mit Kevin Oppermann einen jungen engagierten Trainer mit fachlicher Expertise und einem passenden Konzept verpflichten können. Nachdem Manne Baltes vor einigen Monaten mitgeteilt hatte, dass er aus gesundheitlichen Gründen sein Amt niederlegen möchte, hat man die Gespräche mit Kevin begonnen und konnte ihn nun fest als neuen Trainer gewinnen.

Kevin ist 32 Jahre alt, besitzt die C-Lizenz und macht zurzeit die B-Lizenz-Ausbildung. Er hat große Lust wieder Cheftrainer einer ersten Herrenmannschaft zu sein: „Mit dem Kader der vorhanden ist und den Jungs, die noch dazu kommen, freue ich mich darauf, hoffentlich bald mit dem ersten Training und meiner Art Fußball spielen zu lassen, starten zu können. Grundsätzlich geht es mir um die Entwicklung der doch sehr jungen Mannschaft. Das macht das ganze sehr interessant.“
Die bereits feststehenden Neuzugänge werden auf den Kanälen der SG Pferdeberg in den nächsten Tagen vorgestellt.
Die Verantwortlichen der SG Pferdeberg sind sehr zufrieden mit den positiven sportlichen Veränderungen: „Wir haben einen ausgebildeten Fußballfachmann gesucht, der mit viel Herzblut und Engagement dabei ist und menschlich in die Mannschaft passt, und sind trotz des hohen Anforderungsprofils mehr als zufrieden aus den vergangenen Gesprächen mit Kevin gegangen.“ Ludger Wüstefeld sieht die SG Pferdeberg wieder auf einem guten Weg und kommentiert kurz, aber entschieden mit: „Auf zu neuen Ufern!“  
„Mit Kevin haben wir einen echten Fachmann gewinnen können und freuen uns schon riesig demnächst auf den Platz zu gehen und uns weiterzuentwickeln“, so Robert Mühlhaus, der die Gespräche initiiert hatte.
Kevin war vier Jahre in der Kreisauswahl des NFV als Trainer aktiv und arbeitete im letzten Jahr parallel dazu als Co-Trainer bei den D-Junioren des SC Eichsfeld. Weiterhin war er beim NFV als Referent tätig. Im Herrenbereich sammelte er zwei Jahre beim SC Harztor II in der 1. Kreisklasse seine ersten Trainererfahrungen. 
Abschließend fasst Kevin Oppermann zusammen: „Wir wollen nicht von Spiel zu Spiel denken, sondern von Training zu Training. Die SGP war in der Vergangenheit doch sehr erfolgreich, mit Aufstieg und Pokalsiegen. Auf lange Sicht wollen wir versuchen auch an die Zeit anzuknüpfen. Doch das wird nur mit dem nötigen Einsatz, Willen und Disziplin gehen.“
Manne Baltes wird als Organisator/ Koordinator weiterhin nah an der Mannschaft und am Vorstand bleiben. Als Co-Trainer/ Betreuer wird Julian Krabbe, wie auch in den letzten Jahren beim Trainings- und Spielbetrieb unterstützen. Alle Beteiligten brennen darauf, endlich wieder auf den Platz zu gehen und freuen sich über die positiven Entwicklungen innerhalb der Spielgemeinschaft.