SG Pferdeberg gewinnt letztes Testspiel der Vorbereitung

You are currently viewing SG Pferdeberg gewinnt letztes Testspiel der Vorbereitung

Am Sonntag, den 15.08.21, stand für die SGP in Tiftlingerode das letzte Testspiel vor dem Saisonstart an. Durch die Ferienzeit und mehrere Verletzungen, gab es einige Veränderungen im Kader und all zu viele Wechselmöglichkeiten waren nicht in der Form vorhanden, wie zuletzt. Die lange Coronapause hat auch Spuren bei den Pferdebergern hinterlassen. Beim Gast aus Hattorf war dies wohl ähnlich – oder schlimmer.Die SGP kam von Beginn an gut ins Spiel, baute von hinten variabel auf und war mit und ohne Ball gut organisiert. Hattorf hatte es stets schwer das Mittelfeld zu überbrücken, da die Räume eng waren und die SGP als Team konzentriert arbeitete. Nach Vorne gab es für die Pferdeberger erste Halbchancen, ehe Rückkehrer Moritz Wüstefeld in seinem ersten Spiel mit einem strammen flachen Freistoß den Gästekeeper überwinden konnte (11.). Die SGP hatte danach das Spiel im Griff und kombinierte sich mehrfach in aussichtsreiche Positionen. So hatten F. Osburg, J. Nörthemann, S. Borkert und M. Wüstefeld weitere Möglichkeiten. Auf der anderen Seite ließ man zwei Chancen zu: J. Rogge streifte mit einem Kopfball die Latte und scheiterte vorm Tor. Kurz vor der Pause konnte Samuel Borkert sein erstes Herrentor markieren: Nach einem genialen langen Zuspiel von Torhüter Michael Düvel lupfte Borkert den Ball über den herauseilenden Gästekeeper zum 2:0. Borkert belohnte sich für ein überragendes Spiel über die rechte Seite und in der Sturmspitze – er arbeitete diszipliniert und mit hoher Laufbereitschaft gegen den Ball und konnte wichtige Akzente in der Offensive setzen. In der zweiten Hälfte ließ die SGP den Ball souverän laufen und keinen weiteren Torschuss auf das Tor zu. Auch nach einigen Wechseln kam man nicht aus dem Tritt und hatte durch N. Schönekehs, C. Krebs und S. Kanig weitere Großchancen nicht genutzt. Julius Nörthemann konnte schließlich noch nach einer guten Aktion über die rechte Seite das 3:0 markieren. Hattorf spielte die letzten Minuten wohl aus personellen Gründen nur noch zu Zehnt, ehe Schiedsrichter Detlef Scheide die Partie beendete.Wir wünschen dem @fc_merkur_hattorf viel Erfolg für die Saison.